Loui Jover – wo ein Wille ist ...

Loui Jover – wo ein Wille ist ...

... da ist auch unser Künstler nicht weit. Loui Jover ist der Spiegel der Popkultur. Schönheitsideale und romantische Visionen sind seine ständige Antriebskraft, inspirieren ihn zu immer neuen Schöpfungen, die er mit ruhiger Hand und kreativer Impulsivität zu Papier bringt. So interessant wie sein Leben ist auch seine Kunst. Wir durften gleich in beides eintauchen und haben den Mann hinter der Leinwand kennengelernt.

Loui Jover Loui Jover Loui Jover
Loui Jover ist Künstler durch und durch. Von den Fingerspitzen bis in den kleinen Zeh – durch seine Adern fließt kein Blut, sondern Tinte. Japanische Tinte, um genau zu sein, denn diese ist die Basis seiner ausgefallenen Illustrationen und Collagenwerke im Großformat, mit denen er nicht nur Kunstinteressenten auf der ganzen Welt begeistert, sondern auch schon diverse andere Künstler inspiriert hat.

Vollzeit-Künstler Loui Jover hat zwar jugoslawische Wurzeln, zu seiner Wahlheimat hat er jedoch das abwechslungsreiche Australien auserkoren. Hier lebt und werkt er tagtäglich in einem Studio unter der australischen Sonne, wo seine weitestgehend figürlichen Motive Gestalt annehmen. Wie es dazu kam? Seine Karriere als Illustrator begann Loui früh. Schon als er noch ganz klein war, träumte er davon, eines Tages Künstler zu werden – inspiriert und angeleitet von seinem Vater –, bis er schließlich in seinen Zwanzigern als Illustrator und Fotograf in der Armee tätig wurde und damit den Grundstein für eine bahnbrechende Karriere als internationaler Künstler legte.

Kreativität ist für Loui Jover ein elementarer Bestandteil seiner selbst. Sie beschäftigt ihn rund um die Uhr, hält ihn fit und inspiriert ihn immer wieder aufs Neue. Dabei zielt Loui nicht auf ein bestimmtes Publikum ab, sondern richtet sich an jeden, dem seine Kunst gefällt. Selbst ohne einen Markt für seine Illustrationen, versichert uns der australische Künstler, würde er weitermachen, bis er den Pinsel nicht länger halten kann. Doch so weit ist es noch lange nicht. Loui ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere und das sieht man seinem Portfolio an. Es sprüht vor Leidenschaft, neuen Ideen und manchmal auch vor Farbe.
„Letztendlich musst du es einfach wagen. Tu, was dir Spaß macht, und bleib dran!“

Die Pinselspitze voller Emotionen

Inspiration für seine Motive findet Loui beinahe überall, doch bildet er diese nicht eins zu eins ab, sondern reflektiert sie auf seine eigene Weise, gibt ihr neue Formen und setzt sie aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Mit seinen Bildern möchte er nicht gleich die Welt verändern, aber sie auf seine Weise darstellen. Genau dieser Aspekt macht jedes seiner Werke schließlich so einzigartig. Dabei hangelt sich Loui Jover eng entlang des Zeitgeists und nutzt seine Kunst als Ausdruck von Freiheit, Unabhängigkeit und zur Loslösung von Zwängen.
Viele seiner Motive sind geprägt von einer Kombination aus Sinnlichkeit, Erotik und Leidenschaft. Durch die künstlerische Neuinterpretation von populären Berühmtheiten und historischen Persönlichkeiten wie Frida Kahlo, Marilyn Monroe, Charles Darwin oder Sigmund Freud verleiht unser Künstler seinen Werken zusätzlich einen aktuellen Bezug – und das kommt gut an! Aufgrund der auffälligen farblichen Gestaltung schwingt in vielen seiner Motive ebenso ein Hauch Nostalgie mit. Ein Hintergrund aus vergilbten Buchseiten lädt seine Werke mit Emotionen auf und verleiht ihnen die nötige Dramatik.
So versteht Loui die häufig schwarz-weiße Basis als Herausforderung, denn nicht selten bringt er hier Elemente der Street-Art unter und wagt durch die Kombination von Collagen mit gezeichneten, gemalten und gestempelten Komponenten ganz eigene Mixed-Media-Experimente.
„Ich mag es nicht, meine Kunst diesen oder jenen Konventionen zuzuordnen – es ist einfach Kunst!“

Keine Zeit zum Zögern

Loui Jovers Wunsch nach Unabhängigkeit und Freiheit zeigt sich auch in seinem Schaffensprozess. Dabei sieht jeder seiner Arbeitstage ein wenig anders aus. Was Loui an seinem Beruf als Illustrator und Maler besonders gefällt, ist die Möglichkeit, Kunstwerke zu erschaffen, die aus einem fließenden Ablauf heraus entstehen. Mit dem Gedanken, seinen Motiven über Monate immer wieder eine neue Schicht Farbe hinzuzufügen, kann sich Loui in seiner Ungeduld so gar nicht anfreunden. Diese Spontaneität und Impulsivität ist auch seinem Portfolio anzusehen, welches vor Lebendigkeit nur so strotzt.

All seinen Kunstwerken voraus gehen ein paar simple Kritzeleien und Skizzen. Inspirieren lässt sich Loui dabei von Magazinen, Büchern, Filmen und dem Internet. Hat er schließlich sein Motiv gewählt, kommen neben herkömmlichen und speziellen Kalligrafie-Pinseln eine besondere japanische Tinte wie die „Sumi Ink“ oder auch eine Schreibfeder und ölbasierte Stifte zum Einsatz. An langen Vorüberlegungen hält sich unser Künstler jedoch nicht auf, denn auf die Idee folgt bei ihm auch bald schon die Umsetzung. Ein größeres Projekt, das sich Loui für die Zukunft vorgenommen hat, ist ein eigenes Wandgemälde, denn Ideen dafür hat er genug.
„Ich glaube, dass der Zeichenstil eines jeden einen persönlichen Entwicklungsprozess darstellt, der niemals endet, solange man noch in der Lage ist, zu zeichnen.“


Zu Hause zwischen Farbtuben und Tintenfässchen

Wer die Intentionen eines Künstlers verstehen möchte, kommt nicht umhin, einen Blick in dessen Atelier zu werfen. Genau wie seine Werke selbst ist Louis Arbeitsplatz ein bisschen chaotisch und doch erkennt man deutlich eine klare Linie. Zwischen all den Tintenspritzern, Staffeleien und Farbgefäßen entstanden bereits einige seiner besten Motive. Am liebsten arbeitet Loui an dem Ende seines Ateliers, wo ein hoher Tisch ihn zum Stehen zwingt. Selbstdisziplin bei der Arbeit? Für Loui kein Problem, seit er sich von all den gemütlichen Stühlen und Sitzflächen am Arbeitsplatz getrennt hat. Nur einer durfte bleiben, sollten die Beine doch mal müde werden.

Für einen Künstler ist die Vermarktung der eigenen Werke nicht nur unumgänglich, sondern ebenso eine Kunst für sich. Das Internet und soziale Medien bieten ein großes Potenzial, kosten aber auch viel Zeit. Unterstützung weiß Loui daher sehr zu schätzen und auch durch Posterlounge als Verleger seiner Werke spart unser Künstler eine Menge Zeit, die er stattdessen in kreative Prozesse investieren kann.
Loui Jover - Atelier Loui Jover - Atelier Loui Jover - Atelier

Zu guter Letzt

Zu einem erfolgreichen Künstler gehört auch eine große Portion Mumm – und die hat Loui definitiv. Übung und Beharrlichkeit sind seiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg. Aufzugeben ist immer leicht und auch Loui selbst hat eine Weile gebraucht, um die Kunst als seine Berufung zu erkennen und den Schritt zum freien Künstler zu wagen. Doch wer zu lange zögert, riskiert nach Louis Ansicht, sein Talent zu vergeuden.

Inspirierende Worte von jemandem, der es geschafft hat, der sich nicht beirren ließ und mit seinen markanten, abwechslungsreichen Motiven aus der Masse aus talentierten Künstlern deutlich hervorsticht – nicht zuletzt wegen seines eisernen Willens und seiner Hands-on-Mentalität. Für uns hat sich Loui Jover daher nicht nur zu einem wertvollen Künstler in unseren Reihen entwickelt, sondern auch zu einer stetigen Quelle der Inspiration.

Entdecken Sie mehr Bilder von Loui Jover

Lust
 
Perhaps
 
Green stars
 
Minii