Blogger-Special - Vintage FAQ

Vintage FAQ

Ihr besitzt eine besondere Kommode oder eine Handtasche, die nur deshalb so teuer war, weil sie Vintage ist? So richtig wisst ihr aber eigentlich gar nicht, was man unter Vintage versteht? Unsere sieben FAQs sollen euch einen Überblick darüber geben, was den besonderen Stil ausmacht und wie er sich zu Hause umsetzen lässt. Alles, was ihr über den Lebens- und Einrichtungsstil mit Charakter wissen müsst, könnt ihr hier nachlesen.

 

Ulrike von Posterlounge

Hey, ich bin Ulrike und seit einem Jahr Redakteurin des ART & LIVING Magazins von Posterlounge. Mit unserem Blogger-Special haben wir nun einen Raum geschaffen, wo sich meine beiden Leidenschaften miteinander verbinden lassen: das Schreiben und das Einrichten. Als riesengroßer Vintage-Fan begeistern mich besonders ausgewählte Einzelstücke vom Flohmarkt und echte Handarbeiten – und was noch nicht Vintage ist, das wird Vintage gemacht. Die Inspiration dafür nehme ich aus DIY-Tutorials oder Blog-Artikeln. An einem Ort gesammelt ist daraus schließlich unser Blogger-Special entstanden.

 

1. Was bedeutet Vintage?

Der Begriff Vintage wird heute beinahe schon etwas inflationär gebraucht, dabei ist damit vor allem eine Stilrichtung gemeint, die mittlerweile ganz unterschiedliche Bereiche erobert hat. Mode, Schmuck, Kunst, Einrichtungsgegenstände und sogar Autos können Vintage sein. Vom Englischen ins Deutsche übersetzt meint Vintage so viel, wie „altmodisch“ oder „klassisch“ – altmodisch vielleicht, doch nie aus der Mode.

Beim Vintage-Stil schwingt auch immer eine große Portion Nostalgie mit. So erweckt Vintage-Einrichtung häufig den Eindruck, als hätte man sich auf eine Zeitreise begeben, da Raritäten aus längst vergangenen Zeiten natürlich die Liebe zu ehemaligen Epochen ausdrücken. Bei diesem charismatischen Stil begegnen euch viele historische Unikate, die schon viele Jahrzehnte überdauert haben und noch viele Jahre überdauern werden. Einige der einzigartigen Sammlerstücke sind nämlich echte, individuelle Handanfertigungen und deshalb auch „typisch Vintage“.

Ausgehend von Großbritannien ist der Vintage-Trend übrigens schon in den 90er Jahren, sozusagen als Gegenbewegung, entstanden. Dahinter stand der Wunsch, der Schnelllebigkeit und der aufkommenden Internetmanie entgegenzuwirken. Alte Kleidungsstücke und Einrichtungsgegenstände aus den 20er bis 70er Jahren erlebten eine neue Hochphase und so entwickelte sich daraus in verschiedenen Kulturen nach und nach ein ganz eigener Stil.

 

2. Wann ist etwas Vintage?

Das Schöne am Vintage-Stil ist, dass nicht alles perfekt sein muss. Abgewetzte Stellen und Kerben sind keine Makel, sondern Erinnerungen: Erinnerungen daran, wie der Großmutter die Messing-Teekanne aus der Hand fiel oder wie das Enkelkind beim Spielen mit den Hosenträgern an der Stuhllehne hängen blieb. Vintage sind Gegenstände und Möbelstücke also immer dann, wenn sie uns ihre Geschichte erzählen, denn diese hat Spuren hinterlassen und das ist auch gut so. Ob diese nun über Jahre entstanden sind oder nachträglich hinzugefügt wurden, ist eigentlich egal. Unvollkommenheit ist bei Vintage-Stücken sogar erwünscht.

Wann ist etwas Vintage? - Bild 2
Wann ist etwas Vintage? - Bild 3
 

3. Warum ist der Vintage-Stil so beliebt?

Im Vintage-Stil spiegelt sich auch immer eine große Liebe zum Detail wider. Flohmarktmöbel und Erbstücke sind da genau die richtige Alternative zu massenweise hergestellten Furniermöbeln, die zwar neu sind, aber häufig nicht lange halten und das Klischee eines Wegwerfartikels erfüllen. Wer sich mit alten Möbeln einrichtet, der tut also auch noch etwas für die Umwelt und gestaltet seine Wohnräume außerdem noch ganz individuell.

Warum ist der Vintage-Stil so beliebt? - Bild 1
Warum ist der Vintage-Stil so beliebt? - Bild 2

Möbelstücke von früher wurden oftmals noch per Hand hergestellt, mitunter aus massivem Holz und mit aufwendigen Schnitzereien. Sie sind nicht nur einzigartig, sondern auch für die Ewigkeit konstruiert und damit viel hochwertiger als vieles, was es heute auf dem Markt zu kaufen gibt. Im Zuge des Vintage-Trends bekommen sie nun bei Liebhabern dieses Stils eine zweite Chance. Statt also immer mehr anzuhäufen und das Cover des Möbelkatalogs nachzuahmen, könnt ihr lieber ein paar ausgewählte Einzelstücke mit Charakter ins Licht rücken und ihnen zu neuem Glanz verhelfen.

 

4. Was hat Shabby-Chic mit Vintage zu tun?

Vintage lebt von originalen Fundstücken mit Geschichte und da kommt auch schon Shabby-Chic ins Spiel. Sichtbare Gebrauchsspuren, die auf die Vergangenheit des Lieblingsmöbelstücks hinweisen, wie zum Beispiel abgeplatzter Lack, sind verantwortlich für den Shabby-Chic-Effekt. Möbel im Shabby-Look kann man so kaufen oder – noch besser – einfach selber gestalten.

Was hat Shabby-Chic mit Vintage zu tun? - Bild 1
Was hat Shabby-Chic mit Vintage zu tun? - Bild 2

Tatsächlich gibt es eine Vielzahl von Do-it-yourselfs, die erklären, wie ihr mit wenig Aufwand und ganz schnell ein paar tolle Vintage-Einzelstücke kreieren könnt.

 

5. Welche Farben und Materialien brauche ich für den Vintage-Look?

Zum Vintage-Stil passen vor allem Pastelltöne und verblichene Wandfarben. Aber auch kräftige Töne, die einen schönen Kontrast zu warmen Holzarten bilden, sind absolut gefragt unter Vintage-Fans. An Materialien kommt alles infrage, was natürlich und von früher ist. Dazu zählen Samt, Spitze, Baumwolle, Leinen und Gehäkeltes.

Welche Farben und Materialien brauche ich für den Vintage-Look? - Bild 1
Welche Farben und Materialien brauche ich für den Vintage-Look? - Bild 2
 

6. Woher bekomme ich günstige Vintage-Möbel?

Nicht jeder hat das Glück, auf das ausrangierte Buffet seiner Großmutter hoffen zu können oder die schicke Nussholz-Vitrine vererbt zu bekommen. Das macht aber nichts, denn Vintage-Möbel gibt es original natürlich auch auf Floh- und Trödelmärkten. Diese sind wahre Fundgruben für einzigartige Vintage-Stücke. Was ein anderer nicht mag oder braucht, findet hier einen neuen Besitzer und wird vielleicht zu eurem Lieblingsmöbelstück.

Woher bekomme ich günstige Vintage-Möbel? - Bild 1
Woher bekomme ich günstige Vintage-Möbel? - Bild 2
 

7. Wie kann ich Vintage mit anderen Stilen kombinieren?

Nur wenige sind so konsequent und richten ihre komplette Wohnung im Vintage-Stil ein. Natürlich soll das Ganze auch Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten. Wenn ihr ein paar Dinge beachtet, könnt ihr den Look aber ganz einfach mit anderen Stilen kombinieren und eurem Zuhause so einen individuellen Touch verleihen.

Wie kann ich Vintage mit anderen Stilen kombinieren? - Bild 1
Wie kann ich Vintage mit anderen Stilen kombinieren? - Bild 2
Wie kann ich Vintage mit anderen Stilen kombinieren? - Bild 3