Gemütlichen Herbstanfang! 10 % Rabatt auf alle Holz- und Leinwandbilder. Code: HERBST10 – gültig bis 01.10.2017.

Adolf Hölzel

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Adolf Hölzel

Die Werke Adolf Hölzels sind von einer Vielfältigkeit, die ihresgleichen sucht. Sein Lebenswerk setzt sich zusammen aus einer bunten Mischung neuartiger Abstraktion, impressionistischer Präzision und moderner Kunst. Neben der eigenen Schaffensperiode fand Adolf Hölzel ebenfalls die Zeit, wissbegierige Kunststudenten auf seinem Fachgebiet zu unterrichten. Möchten auch Sie in den Genuss von Hölzels einzigartigen Werken kommen, können Sie diese auf verschiedenen Materialien und in variierenden Formaten in unserem Shop bestellen.

Ein Inspirator künftiger Generationen und Kunststile

Adolf Hölzel kam am 13. Mai 1853 zur Welt. Er stammte aus Olmütz in Tschechien und war der Sohn eines Buchhändlers und Lithografen. In den Fußstapfen seines Vaters arbeitete Hölzel zunächst als Schriftsetzer im thüringischen Gotha. Schon damals jedoch bemühte sich der junge Künstler um Mal- und Zeichenunterricht, den er neben seiner Ausbildung besuchte.

Von 1872 bis 1873 studierte Hölzel im Alter von 19 Jahren Malerei an der Wiener Akademie, wo er sich als großes Talent hervortat. Nach seinem Freiwilligendienst im Heer überlegte Hölzel, als Offizier zu arbeiten, setzte schließlich aber doch 1876 sein Studium in München fort.

Nach der Heirat seiner Frau Karoline Emilie von Karlowa verschlug es den Maler 1888 nach Dachau. Hier gründete Adolf Hölzel zusammen mit Ludwig Dill und Arthur Langhammer die Künstlergemeinschaft „Neu-Dachau“ um den impressionistischen Maler Fritz von Uhde. Die Malschule hatte großen Erfolg und zog bekannte Künstler an, wie Emil Nolde und Johannes Itten, deren Lehrer Adolf Hölzel wurde.

1906 wechselte Hölzel aufgrund einer Professur für Malerei an die Stuttgarter Akademie, wo er bis 1918 arbeitete. Adolf Hölzel verstarb 1934 im Alter von 81 Jahren. Er gilt nach wie vor als einer der Pioniere der Moderne und hatte großen Einfluss auf Künstler seiner Zeit, aber auch auf künftige Nachwuchstalente.

Die wichtigsten Fakten zu Adolf Hölzel:

  • Geboren am 13.05.1853 in Olmütz, im Osten von Tschechien
  • Wegbereiter der Moderne
  • Lehrer von Emil Nolde und Johannes Itten
  • Bekannte Werke: „Hausandacht“
  • Gestorben am 17.10.1934 in Stuttgart

 

Adolf Hölzels Werk als ein Meisterstück voller Vielfalt

Hölzel als Mitbegründer der Künstlergenossenschaften Münchner und Wiener Secession begann zunächst Werke im impressionistischen, naturalistischen und Jugendstil zu erstellen. Besonders Gemälde und Skizzen von Landschaften prägten seine Anfangszeit, ebenso bekannt als Dachauer Zeit.

Schon damals verfolgte Adolf Hölzel erste Tendenzen der Abstraktion – allen voran sein Gemälde „Komposition in Rot I“ – doch erst später widmete er sich ihr völlig und regte damit zu umfassenden Diskussionen an.

"Die Gesetze sind dazu da, dass man bewusst mit ihnen oder bewusst gegen sie arbeitet, man sollte sie nur kennen." (Adolf Hölzel)

Sein Spätwerk erinnert in seinen Grundzügen bezüglich Farbwahl und Abstraktionsgrad an die Gemälde Wassily Kandinskys. Immer mehr verwendet Hölzel ungebrochene Farben und distanziert sich vom gegenständlichen in seinen Bildern. Durch seine Entwürfe für Glasfenster ließ sich der Künstler schließlich zu kubistischen Motiven inspirieren.

Mit Gegensätzen die eigenen Wände dekorieren

Vergleicht man Hölzels frühe Malereien wie „Hausandacht“ mit späteren Werken, beispielsweise „Komposition in Rot I“, bemerkt man einen großen Wandel im persönlichen Stil. Möchte man den Schaffensweg vom impressionistischen Maler zum abstrakten Künstler zur verfolgen, sollte man auch weiteren Werken des Künstlers seine Aufmerksamkeit widmen.

Weitere wichtige Werke von Adolf Hölzel:

  • „Dynamische Kreisrhythmen“
  • „Capodistria“
  • „Abstraktion II“

Verschönern Sie Ihre Wände daheim mit ausgewählten Bildern von Adolf Hölzel und bestellen Sie diese originalgetreu auf Leinwand oder als Kunstdruck. Darüber hinaus erhalten Sie Hölzels Werke ebenfalls auf Alu-Dibond, Forex, Acrylglas und als individuelles Holzbild.