Gemütlichen Herbstanfang! 10 % Rabatt auf alle Holz- und Leinwandbilder. Code: HERBST10 – gültig bis 01.10.2017.

Alberto Vargas

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Alberto Vargas

Die sinnlichen Pin-Up-Bilder von Alberto Vargas sind damals wie heute legendär. Erschienen in Männermagazinen wie dem Playboy und Esquire haben sie absoluten Kultstatus. Dabei ist Vargas Zeichenstil unverkennbar, was seine Werke umso kostspieliger macht. Bei Posterlounge erhalten Sie Reproduktionen seiner bekanntesten Zeichnungen als Wandbild für die eigenen vier Wände.

Der Mann hinter den „Varga Girls“

Joaquin Alberto Vargas y Chávez wurde am 09. Februar 1896 in Arequipa in Peru geboren. Als Sohn des Fotografen Max T. Vargas war Alberto Vargas künstlerische Laufbahn zum Teil vorgezeichnet und so kam er auf einer Reise nach Europa schließlich mit den sinnlichen Coverbildern von Raphael Kirchner aus der Zeitschrift „La vie parisienne“ in Kontakt, welche einen großen Einfluss auf ihn ausübten. Daraufhin absolvierte Vargas zunächst in Zürich und Genf ein Kunststudium, ging dann aber nach New York, wo er für die Broadwayshow Ziegfeld Follies als Künstler arbeitete.

Seit 1940 zeichnete Vargas für das Esquire Magazin, ein Männermagazin für das er mehr als 180 Zeichnungen von Pin-Ups anfertigte – die sogenannten „Varga Girls“. Etwa 15 Jahre später wechselte Vargas zum Playboy. Der Verleger Hugh Hefner war ein großer Fan von Alberto Vargas und förderte dessen internationale Bekanntheit.

Mit dem Tod seiner Frau Anna Mae, welche ebenso Modell stand für viele seiner Werke, verlor Vargas auch das Interesse an der Malerei. Erst sehr viel später entstanden neue Zeichnungen. Alberto Vargas starb am 30. Dezember 1982 in Los Angeles in den vereinigten Staaten von Amerika. Seine Werke haben einen großen Wert, werden im Spencer Museum of Art in Mississippi ausgestellt und für mehrere Tausend Dollar gehandelt.

Die wichtigsten Fakten zu Alberto Vargas:

  • Geboren am 09. Februar 1896 in Arequipa, Peru
  • Namhafter Künstler für die Ziegfeld Follies
  • Bekannte Werke: „Vargas Girl“, „Träumerei“, „The Sin of Nora Moran“
  • Gestorben am 30.12.1982 in Los Angeles, USA

Weibliche Rundungen kunstvoll in Szene gesetzt

Eines der erfolgreichsten Werke von Alberto Vargas war die Zeichnung von Zita Johann. Das Motiv wurde als Werbeplakat für den Film „The Sin of Nora Moran“ genutzt und erlangte dadurch große Bekanntheit. Neben Zita Johann dienten Alberto Vargas auch andere Ikonen als Vorlage für seine Pin-Ups, darunter Bernadette Peters, Billie Burke, Irish McCalla, Marylin Miller, Nita Naldi, Olive Thomas, Paulette Goddard und Ruth Etting.

„Show me something more beautiful than a beautiful girl, and then I'll go paint it.“
(Alberto Vargas)

Vargas malte seine Pin-Ups vorzugsweise auf stilvolle Weise, entweder völlig entkleidet oder zur Hälfte in elegante Stoffe gehüllt. Dabei umspielte das Gewebe stets die idealisierten Proportionen der Protagonistinnen. Auch Berühmtheiten wie Ann Sheridan, Ava Gardner, Greta Garbo, Jane Russell, Linda Darnell, Marilyn Monroe und Shirley Temple ließen sich von Alberto Vargas porträtieren.

Weitere wichtige Alberto Vargas Werke:

  • „Mädchen mit einer Blume“
  • „Schwarze Strümpfe“
  • „Gold-Nelke“

In Vargas vielfältigen Pin-Up-Motiven kamen häufig Wasserfarben und Air-Brush-Werkzeuge zum Einsatz. Als Fan von Alberto Vargas Pin-Up-Bildern finden Sie in unserem Online-Shop eine große Auswahl. Bestellen Sie einfach das gewünschte Motiv auf verschiedenen Materialien wie Posterpapier, Leinwand, Holz, Forex, Alu-Dibond oder Acrylglas und erwecken Sie die sinnlichen Pin-Ups an Ihren eigenen Wänden zum Leben.