Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Klaus Luxem

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Klaus Luxem

In der Nacht auf den 1. Advent 2009 wurde in das Privathaus des Künstlers Klaus Luxem eingebrochen und unter anderem die einzige nicht verkäufliche konservatorisch gerahmte Original-Papier-Collage "Cool Swinging Harmony" entwendet. Klaus Luxem hat eine Belohnung für die Wiederbeschaffung ausgesetzt.

Klaus Luxem – handgemachte Papierkollagen - (unbedingt die entsprechenden Interpretationen von Hilla Olnhoff lesen, siehe Homepage www.collagen-klaus-luxem.de, dort mit dem Cursor auf das entsprechende Bild fahren) - Themen: Humanität, Umwelt, Zeit, Beziehungen, Reisen, Abenteuer, Sport, Erotik, Kindheit, Erwachsenwerden, Natur, Forschung, Avantgarde, Identität, Politik und zwar ironisch, satirisch oder kritisch) Klaus Luxem wurde am 11. August 1949 in Leverkusen- Opladen geboren. Er beschäftigte sich bereits in jungen Jahren intensiv mit Kunst und entwickelte vielfach eigene Ideen. Sein Wunsch Kunst und Psychologie zu studieren, wurde von seinem Vater strikt abgelehnt. Seine Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt und Lehramt und die darauf folgende Berufstätigkeit, zunächst in der freien Wirtschaft und später an einer Wirtschafts-Schule, konnten seine Passion "seine Kreativität und Begabung auszuleben" jedoch nicht verhindern. Bei den Originalen des Künstlers handelt es sich nicht um computererstellte oder bearbeitete Foto-Collagen, sondern in der Tat um solche, die noch in der ursprünglichen Technik der mit Hand geklebten „Teilstücke" zusammengefügt wurden. Selbst Personen, die zu keiner Interpretation fähig sind, begeistern sich für die Formen, die außergewöhnlichen Farbzusammenstellungen, die Harmonie der Linienführungen und Arrangements und für die oft mehrdeutigen Titel. Diese Art und Weise der künstlerischen Gestaltung zeichnet sich durch ein hohes Maß an Originalität und Individualität aus. Klaus Luxem entdeckt "Anregungen" in Büchern, Zeitschriften, Plakaten, Antiquariaten usw. Er geht, ohne vorher bewusst ein Thema zu planen, an die Arbeit, weiß nicht, wie letztendlich das Ergebnis seiner Collage aussehen wird und findet immer wieder bestätigt, dass die Resultate ausschließlich vom Unterbewusstsein gesteuert sein müssen, da diese Bezüge zu seinem Leben und aktuellen Geschehnissen, die ihn beeinflussen, zulassen. Die Titel entstehen anschließend, nach eingehender Analyse und in diversen Sprachen. Bisher wurden von Klaus Luxem innerhalb eines Zeitraums von fast 40 Jahren über 130 dieser Werke erstellt, wobei es auch Auszeiten gab, in denen sich der innere Drang, etwas "zu Papier" zu bringen, nicht zeigte. Dann wiederum bewirkten ganze "Schübe", dass der Künstler, fast zwanghaft, eine ganze Serie an Collagen erstellte. Gleich zu Anfang fanden Klaus Luxems Bilder Unterbringung in zwei Galerien. Der Galerist Thomas Wehr aus Köln/Pulheim sprach von etwas völlig Neuem auf dem Kunstmarkt, das „eine ganz eigene Handschrift trägt“ (Zitat). September 2005 Präsentation von 8 Giclées 110x70cm, handsigniert und auf 100 Stück limitiert, in der Galerie Wehr, Pulheim, anlässlich des Weinmarktes und verkaufsoffenen Wochenendes und weitere Monate darüber hinaus. November 2005 Präsentation von 8 Giclées 110x70cm, handsigniert und auf 100 Stück limitiert, in der Galerie Hohmann, Opernpassage Köln, unmittelbar in einem von Herrn Riedel (Geschäftsführer) hierfür speziell zusätzlich angemieteten Fenster in der Passage und danach im ständigen Wechsel in seiner Galerie und in den Verkaufsräumen. seit August 2008 Verkauf (Terminvereinbarung) im eigenen Showroom in einer separaten Wohnung im Privathaus. Dieser wird zurzeit neu gestaltet und im kommenden April der Presse vorgestellt. ab März 2009 Verkauf von „Kunst auf T-Shirts“ (bereits erfolgreich) zurzeit in Verhandlung: „Kunst auf Pots“ (große Henkeltassen) April 2009 Eröffnung des neu gestalteten Show Rooms Auftrag zur Erstellung einer drei- bis vierteiligen Collage über die Historie der Stadt Elsdorf/ Rhein-Erft-Kreis Mai 2009 2-seitiges Porträt im Kunstmagazin ARTPROFIL Herbst 2009 Aufnahme in den „Wegweiser zur Kunst“ des Rhein-Erft-Kreises November 2009 Einzelausstellung in der Abtei Brauweiler, Pulheim-Brauweiler, aus gesundheitlichen Gründen  abgesagt. 

21.10.2009-21.11.2009 Einzelausstellung in der "Weinstube am Aachener Tor" Kreisstadt 50126 Bergheim

ab 27.11.2009   Einzelausstellung im "La Fontana im Kasino" Niederzier, Kreis Düren                                                                                               

April 2010 Ausstellung in der Galerie "Der kleine Prinz" in Baden-Baden

Vernissage 07.04.2010

Januar 2011 Ausstellung in der Galerie "Der klene Prinz" in Baden-Baden

Einzelausstellung in der Kreishausgalerie 50126 Bergheim vom 09.10. bis 04.11.2011 "Was macht ein Bild mit mir"