✓ Kostenloser Versand

Paul Nash

Paul Nash

Paul Nash war ein bekannter Pionier der Moderne in Großbritannien und zeichnete darüber hinaus ein realistisches Bild des ersten und zweiten Weltkriegs. Seine teils mystisch teils surrealistisch anmutenden Werke stießen bereits zu seiner Zeit auf große Zustimmung, was ihm eine erfolgreiche Karriere als Kriegsmaler ermöglichte. Fasziniert von der wilden Schönheit der englischen Landschaft und ihren geschichtlichen Spuren gab sich Paul Nash ganz und gar der Landschaftsmalerei hin und schuf eine Reihe bekannter Ölgemälde.

Vom Leutnant zum Kriegsmaler

Als Sohn eines erfolgreichen Anwalts kam Paul Nash am 11. Mai 1989 in London zur Welt. Nash wurde schon frühzeitig durch einen Freund zu einer Laufbahn als Künstler ermutigt und studierte so zunächst an der London County Council School of Photo-Engraving and Lithography. Abermals auf einen Rat seiner Freunde, den Dichter Gordon Bottomley und den Künstler Wiliam Rothenstein, hin wechselte er 1910 an die Slade School of Art.

Dort blieb er allerdings nicht länger als ein Jahr, erlangte aber in den darauffolgenden Jahren Bekanntheit durch mehrere Ausstellungen. Einfluss auf seine Werke hatten vor allem die Künstler William Blake, Samuel Palmer und Dante Gabriel Rossetti. Paul Nash haderte mit der figürlichen Malerei, zeichnete sich aber besonders durch seine Landschaftsdarstellungen aus. Als Leutnant an der Westfront bekam er die Geschehnisse des ersten und zweiten Weltkrieges genauestens mit und erstellte eine Vielzahl von Skizzen, Zeichnungen und Gemälden, die seine Erlebnisse und Gefühle wiedergaben.

Nach Ende des ersten Krieges gründete Paul Nash eine Kunstbewegung der Moderne, wurde gemeinsam mit Stanley Spencer, Duncan Grant und Mark Gertler in den New English Art Club aufgenommen und nahm 1936 an der International Surrealist Exhibition in London teil. Im zweiten Weltkrieg wurde der Künstler als offizieller Kriegsmaler eingesetzt. Nash verstarb am 11. Juli 1946 an einem Herzinfarkt, der auf eine länger andauernde Asthma-Erkrankung zurückzuführen ist.

Die wichtigsten Fakten zu Paul Nash:

  • Geboren am 11.05.1889 in London, England
  • Berühmter Kriegsmaler während des 1. und 2. Weltkriegs
  • Bekannte Werke: „Totes Meer“, „Die Menin Straße“, „Der Saumweg“
  • Gestorben am 11.07.1946 in Boscombe, England

Ein Avantgardist auf dem Weg zur Moderne

Paul Nash interessierte sich sehr für die englische Geschichte, welche sich in den Landschaftsformationen der britischen Südspitze ablesen ließ. Häufige Motive waren daher Felsanordnungen wie Stonehenge oder Avebury. Auch der Festungshügel von Wittenham Clumps war ein beliebtes Motiv des Künstlers. Seine Gemälde gewannen nach dem ersten Weltkrieg mitunter zunehmend an Abstraktheit, enthielten viel Symbolismus und zeigten entfremdete Szenarien.

Sein Werk „Schlacht von Deutschland“ ist eines seiner wohl abstraktesten Motive in unserem Shop. Auch der Phasenzyklus des Mondes fand immer wieder Einzug in die Symbolik der Motive von Paul Nash.

Weitere wichtige Werke von Paul Nash:

  • „Schlacht von Deutschland“
  • „Wir machen eine neue Welt“
  • „Draht“

Die außergewöhnlichen Bilder von Paul Nash erhalten Sie in ganz unterschiedlichen Formaten. Auf der jeweiligen Produktseite können Sie außerdem zwischen verschiedenen Materialien wählen. Besonders authentisch wirken Nashs Werke als originalgetreue Künstlerleinwand oder gerahmter Posterdruck. Natürlich erhalten Sie seine Werke auch auf Forex, Alu-Dibond, Acrylglas und als individuellen Holzdruck. Wandbilder von Nash verleihen Ihrem Zuhause einen modernen und doch klassischen Anstrich, probieren Sie es aus!