Ab sofort kostenloser Versand & Rückversand innerhalb Europas

Salvador Dalí

Salvador Dali

Der Meister der Selbstinszenierung

Salvador Dalí ist unverwechselbar zu erkennen an seinem gezwirbelten Schnurrbart, den er im Buch Dali’s Mustache sogar porträtiert. Genauso einmalig sind Salvador Dalís Bilder. Schmelzende Uhren, brennende Giraffen und verwirrende Traumwelten stellt der Künstler mit einem unvergleichlichen Maß an Realismus dar. Der Traum als Ausdruck des Unbewussten, der Rausch als Ausdruck unmittelbarer Seelenzustände. Dies sind die zentralen Elemente bei Salvador Dalí und der surrealistischen Kunst. Dabei ist die Kunst immer auch Ausdruck innerer Seelenregungen und Phantasie. So entstehen mystische, verschlüsselte und teils sogar albtraumhafte Bildwelten, die auch heute noch faszinieren. Stöbern Sie in unserem Shop und finden Sie Ihren Dalí für zu Hause.

Der 1904 im spanischen Figueres geborene Künstler, ist ebenso exzentrisch und eigen, wie seine Werke. Salvador Dalí vermochte sich stets medienwirksam in Szene zu setzen - selbst nach seinem Tod 1989. Dazu veranlasste er einbalsamiert unter seinem Teatro Museu Dali in Figueres beigesetzt zu werden, um auch noch die nächsten 300 Jahre überdauern zu können.

Die Herkunft des einzigartigen Stils von Salvador Dalí

Salvador Dalí wurde kurz nach dem Tod seines zweijährigen Bruders geboren. Da er den gleichen Namen erhielt, verspürte er seit jeher den Drang seine Einmaligkeit unter Beweis zu stellen. So wies er sehr früh ein aggressives und exzentrisches Verhalten auf. Mit der Geburt seiner Schwester musste der vierjährige Dalí die Liebe seiner Eltern teilen, was ihm ganz und gar nicht gefiel. Er verkroch sich oft auf dem Dachboden, gab sich seiner Fantasie hin und malte bereits als Kind Elemente seiner Tagträume auf die Deckel von Hutschachteln.

Dalí fand als Jugendlicher Inspiration im Impressionismus. Nachdem er in Paris die Bekanntschaft von Pablo Picasso machte, wiesen seine Werke zunehmend kubistische und futuristische Formen auf. Etwa zur gleichen Zeit beschäftigte sich Dalí vermehrt mit der menschlichen Psyche und den Schriften des Psychoanalytikers Sigmund Freud. 1938 kam es sogar zu einem Treffen von Dalí und Freund, bei dem Dalí mit seinem Werk „Metamorphose des Narziss“ erfolgreich den unterbewussten Charakter der surrealistischen Malerei verdeutlichen konnte.

„Wirklich, ich darf Ihnen für die Fügung danken, die die gestrigen Besucher zu mir gebracht hat. Denn bis dahin war ich geneigt, die Surrealisten, die mich scheinbar zum Schutzpatron gewählt haben, für absolute (sagen wir zu fünfundneunzig Prozent wie beim Alkohol) Narren zu halten. Der junge Spanier mit seinen treuherzig-fanatischen Augen und seiner unleugbar technischen Meisterschaft hat mir eine andere Einschätzung nahegelegt.“
(Sigmund Freud)

Dalí verarbeitete in seinen Werken die Ereignisse seines Lebens. Die Einzigartigkeit seines Malstils rührt von den unterschiedlichen Einflüssen, die Salvador Dalí in seiner künstlerischen Laufbahn erfahren hat. So zeigen seine Motive nach einer Privataudienz beim Papst 1949 viele religiöse und mystische Symbole.

Das bekannteste Werk von Salvador Dalí: Die Beständigkeit der Erinnerung

Wer kennt sie nicht, die zerfließenden Uhren des Werkes Beständigkeit der Erinnerung? Mit ihnen wurde der exzentrische Künstler im 20. Jahrhundert weltweit bekannt und ist mit seinen Gemälden einer der bekanntesten Vertreter des Surrealismus. Es zeigt die katalanische Landschaft mit drei schmelzenden Taschenuhren. Das Gemälde wird auch Die zerrinnende Zeit genannt, was den zentralen Aspekt für Interpretationen darstellt. Eine Fliege auf einer der Uhren steht sinnbildlich für das Verfliegen der Zeit. Eine Schar Ameisen auf einer zugeklappten Uhr symbolisiert Verfall und Vergänglichkeit.

Inspiration für das Schmelzen war ein zerlaufender Camembert. Der Kontrast von harten und weichen Materialien ist in Salvador Dalís Werken häufig vorzufinden und ist Ausdruck sexueller Begierde. Dies ist die Verarbeitung von Dalís unendlicher Liebe zu seiner Frau Gala.

Salvador Dalí greift 21 Jahre später das Motiv der zerfließenden Uhren erneut auf. Die Version von 1952 trägt den Titel Die Auflösung der Beständigkeit der Erinnerung. Neben surrealistischen Elementen enthält das Motiv alle weiteren Einflüsse, die der Maler in der vergangenen Zeit durchlaufen hat.

Weitere berühmte Salvador Dalí Werke:

  • Blut ist süßer als Honig (1927)
  • Der große Masturbator (1929)
  • Die Beständigkeit der Erinnerung (1931)
  • Der Schlaf (1937)
  • Die brennende Giraffe (1936)
  • Weiche Konstruktion mit gekochten Bohnen (1936)
  • Traum, verursacht durch den Flug einer Biene um einen Granatapfel, eine Sekunde vor dem Aufwachen (1944)
  • Dalí von hinten, Gala von hinten malend, die von sechs virtuellen, sich vorübergehend in sechs echten Spiegeln widerspiegelnden Hornhäuten verewigt (1970)
  • Der Schwalbenschwanz (1983)

Mit einem Kunstdruck von Salvador Dalí in eine Traumwelt eintauchen

Mit sechs Jahren begann Salvador Dalí bereits mit seinen ersten Kunstwerken. Innerhalb von 73 Schaffensjahren sind neben zahlreichen Illustrationen für Bücher und Entwürfen für Bühnenbilder über 1500 Gemälde entstanden. Mit einem Kunstdruck von Posterlounge können Sie sich die beeindruckenden Werke des exzentrischen Malers nach Hause holen. Mit einem Kunstdruck können alle Farbmischungen aus der Palette des Künstlers originalgetreu dargestellt werden. Unser hochwertiges Kunstdruckpapier gibt Ihren Salvador Dalí Bildern eine noch edlere Optik. Tauchen Sie bei uns in die exzentrischen Traumwelten des Surrealisten ein!