Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Joshua Reynolds

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Sir Joshua Reynolds

Sir Joshua Reynolds – begnadeter Porträtist und einflussreicher Kunsttheoretiker

Der englische Maler Sir Joshua Reynolds zählt zu den einflussreichsten Künstlern des 18. Jahrhunderts. Er war nicht nur ein begnadeter Porträtist, der zu den gefragtesten in ganz London gehörte, sondern vermochte es, eine Tradition der englischen Malerei zu erschaffen. Reynolds erneuerte die Historienmalerei, machte sie für ein breites Publikum zugänglich. Darüber hinaus hielt er die sogenannten „Discourses of Art“, Diskurse über kunsttheoretische Fragestellungen, mit denen er großen Einfluss auf sowohl die Malerei selbst, als auch deren Sammler nahm.

Sir Joshua Reynolds kam am 16. Juli 1723 als Sohn eines Geistlichen im englischen Plympton in der Grafschaft Devon zu Welt. Mit 17 begab er sich in die Lehre des Londoner Porträtmalers Thomas Hudson. Eigentlich sollte die Ausbildung vier Jahre andauern, nach zweieinhalb jedoch hatte Reynolds das Gefühl, dass sein Meister ihm nichts mehr beibringen könne, weshalb er seine Lehre vorzeitig beendete. Er kehrte in seine Heimat zurück, wo er sich in einem eigenen Atelier als Porträtmaler versuchte und befasste sich im Selbststudium intensiv mit der Kunst der Alten Meister. 1750 begab er sich nach Italien, in Rom vervollständigte er seine Ausbildung und beschäftigte sich eingehend mit der Kunst der Antike und der Renaissance. In Florenz, Venedig und Bologna kam er zudem in Kontakt mit den Werken Tintorettos, Tizians und Veroneses, die ihn nachhaltig beeinflussten. Nachdem Sir Joshua Reynolds 1752 nach London zurückgekehrt war, war der italienische Einfluss in seinen eigenen Arbeiten nicht mehr zu verkennen. Er orientierte sich nicht nur stark an den alten Meistern, sondern kopierte und übernahm Handlungen und Gesten aus deren Werken; damit drückte er nicht seine Wertschätzung aus, vielmehr wetteiferte er mit ihnen. Nichtsdestotrotz entwickelte er sich durch sein Gefühl für feine Formen und frische Farben zum gefragtesten Porträtisten in ganz London. Als 1768 die Royal Academy of Arts gegründet wurde, wurde Reynolds aufgrund seiner großen Popularität zu deren ersten Präsident ernannt. Ein Jahr später nur wurde der Künstler für seine Verdienste geadelt.

Auf einer Reise nach Flandern und in die Niederlande 1781 setzte er sich intensiv mit den Werken Peter Paul Rubens auseinander, was sich in seinen eigenen Bildern dadurch zeigte, dass seine Darstellungen dramatischer, gleichzeitig aber auch lebendiger wurden. 1784 wurde er zum Hofmaler des englischen Königs, musste diese Tätigkeit jedoch fünf Jahre später einstellen, da er erblindete. Sir Joshua Reynolds starb am 23. Februar 1792 in London.

Sir Joshua Reynolds:

  • geboren am 16.7.1723 in Plympton, England
  • bedeutender Porträtmaler und einflussreicher Künstler durch theoretische Diskurse
  • bekannte Werke: „Porträt der Lady Cockburn und ihrer drei ältesten Söhne“, „Mrs. Abington“, „Venus und Cupid“
  • gestorben am 23.2.1792 in London

 

Neues wagen: Sir Joshua Reynolds als Historienmaler

Sir Joshua Reynolds war nicht nur ein begabter Bildnismaler; ihm gelang es zudem, Porträts zu einer hochangesehen Gattung in der englischen Kunsthierarchie zu machen. In seinen Werken näherte er sich darüber hinaus der von ihm sehr geschätzten Historienmalerei an, indem er die Porträtierten idealisierte und dementsprechend ihr Ansehen erhöhte. In diesen zeigte sich, dass er ein feines Gespür für Formen und Farbe hatte, die frisch und lebendig wirken.

Im 18. Jahrhundert galten Historiengemälde als höchste Form der Kunst, in England gab es aber keine Tradition für diese. Die Werke stammten aus Italien oder Frankreich. Reynolds wollte an dieser Tatsache etwas ändern und versuchte sich selbst in der Anfertigung von Historienbildern. Es wurde jedoch schnell ersichtlich, dass er eher ein Eklektiker, als ein Naturtalent war, weshalb es seine hervorragenden Porträts sind, für die er bis heute Anerkennung gewinnt.

 

Mannigfaltige Porträts von Sir Joshua Reynolds entdecken!

Unter den Bildnissen von Sir Joshua Reynolds sind es vor allem die Darstellungen von Frauen und Kindern, die wahrlich beeindruckend sind. Mit einem feinen Gespür hielt der Maler kleinste Details fest, so dass die Porträts intime Charakterstudien sind: Mimik und Gestik sind genauestens wiedergegeben, die Haltungen und Posen wirken lebendig und naturgetreu. Posterlounge.de präsentiert eine große Auswahl von Bildern des englischen Malers Sir Joshua Reynolds. In Form hochwertiger Reprodrucke stellen diese eine außergewöhnliche Dekorationsidee dar, mit der man Wänden und Wohnräumen einen wundervollen Hingucker verleiht.