Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Vincent van Gogh Sonnenblumen


Warum malte Van Gogh Sonnenblumen?

Wer mag sie nicht, die strahlend gelben Sonnenblumen? Auch Vincent Van Gogh muss viel Freude an Ihnen gehabt haben, denn er zeichnete 1888 eine ganze Bilderserie aus Sonnenblumen.

Zu dieser Zeit befand sich der aus Amsterdam stammende Niederländer Vincent van Gogh gerade in Frankreich, wo er in der Provence die heiteren Farben des Südens zu finden hoffte. Van Gogh träumte von einem „Atelier des Südens“, in dem verschiedene Künstler arbeiten und leben sollten. Tatsächlich folgte lediglich Paul Gauguin der Einladung nach Frankreich. Um die weißen Wände des Ateliers zu schmücken und Gauguin damit zum Bleiben zu überreden, fertigte Vincent van Gogh zahlreiche Konstellationen von Sonnenblumen in einer Vase an.

Als Vorlage für seine Sonnenblumen Serie verwendete der 35-jährige van Gogh echte Sonnenblumen. Es war ihm ein großes Anliegen das Gemälde in einem Zug fertigzustellen bevor die Blumen verwelkten. So startete er bei Sonnenaufgang und hörte erst auf, als der letzte Pinselstrich das Bild vollendete.

Gauguin war nicht nur von dem Kontrast und der Leuchtkraft beeindruckt, sondern auch von der Vielzahl an van Goghs Sonnenblumen und blieb.

Erst ein Jahr später ergänzte Vincent van Gogh die Bilderserie um die zwei Gemälde die heute am bekanntesten sind: Zwölf Sonnenblumen und Fünfzehn Sonnenblumen.

Eine Symphonie aus Blau und Gelb

Das vielleicht bekannteste Blumenbild der Welt beschränkt sich auf die Farben Gelb und Blau und ein bisschen Grün. In einigen Variationen von van Goghs Sonnenblumen ist sogar der Hintergrund in Gelb gehalten. Die Konturen der Blumen heben sich deutlich vom Hintergrund ab. Es entsteht dennoch der Eindruck einer geschlossenen Komposition, da der Hintergrund von der Vase nicht unterbrochen, sondern clever aufgenommen wird.

Eine weitere Interpretation der impressionistischen Sonnenblumen ist nicht notwendig, denn sie sollen für das stehen was sie sind: Sonnenblumen! Durch den Verzicht auf Feinheiten wie den Lichteinfall wird der Seinszustand der Sonnenblumen eingefangen. Gleichzeitig sollen die Farben den Betrachter fröhlich stimmen.

Van Goghs Sonnenblumen stellen heute einen wichtigen Meilenstein in seinem Lebenswerk dar. Wenn er gewusst hätte, dass eines seiner Bilder einmal für 25 Millionen Pfund verkauft werden würde, dann hätte er sich wohl kein Ohr abgeschnitten.

So setzen Sie van Goghs Sonnenblumen zu Hause in Szene

Das Ölgemälde der zwölf Sonnenblumen hängt heute in der Neuen Pinakothek in München. Wenn Sie van Goghs Sonnenblumen als Vorreiter der modernen Kunst auch Ihr Eigen nennen wollen, dann finden Sie bei Posterlounge das passende Material.

  • Vincent van Goghs Sonnenblumen als Kunstdruck

Ölfarben werden auf einer Farbpalette gemischt, bevor sie aufgetragen werden. Der Kunstdruck vermag durch eine besondere Mischung der Druckfarben dieses Mischverhältnis genau zu reproduzieren. Überzeugen Sie sich von unserer Museumsqualität und holen Sie sich ein echtes Kunstwerk nach Hause.

  • Vincent van Goghs Sonnenblumen als Leinwand

Ölbilder werden traditionell auf Leinwände gebracht. Wenn Sie sich dieses Gefühl bewahren wollen, dann entscheiden Sie sich für die Sonnenblumen auf Leinwand. Das passt in jeden Raum und dank unserer hochwertigen Qualität werden Sie lange Freude an den strahlenden Sonnenblumen haben.

  • Vincent van Goghs Sonnenblumen als Poster

Mit einem Poster entscheiden Sie sich für ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Ihnen das Motiv gefällt und Sie es bequem und einfach an die Wand hängen wollen, treffen Sie mit einem Poster immer eine gute Wahl.

Übrigens, die Originalgröße von van Goghs zwölf Sonnenblumen in einer Vase bemisst sich auf 70 x 90 cm.

Entdecken Sie weitere schöne und beeindruckende Bilder von Vincent van Gogh bei Posterlounge und holen Sie sich echte Kunst in bester Qualität und versandkostenfrei nach Hause.