Ab sofort kostenloser Versand & Rückversand innerhalb Europas

Konstruktivismus

Kategorien
Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Zurück auf Anfang: Konstruktivismus in der modernen Kunst

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts bildete sich im vorrevolutionären Russland eine Kunstrichtung heraus, deren Werke und Bilder bis dahin einzigartig waren und einen Meilenstein der Kunstgeschichte markieren sollten: der Konstruktivismus. Inspiriert und begründet von dem ukrainischen Maler Kasimir Malewitsch, waren die Künstler dieses Stils auf der Suche nach den Wurzeln und Ursprüngen der Malerei. Sie wollten noch einmal ganz von vorne beginnen und sich auf die grundlegenden, vor allem geometrischen Formen besinnen. Mit diesem „Rückschritt“ wandten sich Konstruktivismus Künstler zeitgleich von den bisher geltenden Werten, der Bildsprache sowie den ästhetischen Vorstellungen der Kunst ab und setzten sich mit gesellschaftlich heiklen Themen auseinander. So ist der Stil vor allem auch durch Züge einer politischen Bewegung charakterisiert.

Auf den hochwertigen Kunstdrucken von Posterlounge kann man die Charakteristika des Konstruktivismus ganz klar erkennen: Die Maler wollten ihre Motive nicht naturalistisch nachbilden, sie wollten, im Gegenteil und basierend auf alter russischer Volkskunst, eine neue Richtung erschaffen, in der die Bildgegenstände konstruiert wurden. Daraus resultierten stark geometrische Formen, die nicht selten technisch erschienen und bis ins kleinste Detail perfektionistisch dargestellt wurden! Die Motive des Konstruktivismus sind wahrlich einzigartig und atemberaubend, da sie den Betrachtern Raum zur Interpretation liefern. Bei jedem Anblick können Sie die eigenen Gedanken schweifen und der Phantasie freien Lauf lassen – eine einmalige Dekoration für die heimischen vier Wände!

Der russische Konstruktivismus & seine Einflüsse auf andere Kunststile

Typisch für den Konstruktivismus waren die einfachen, geometrischen Formen und Muster. Diese wurden harmonisch in einem Raum, als Skulptur, oder in der Malerei auf einem Bild arrangiert und perfekt eingepasst. Die Bewegung und Einbindung von Licht und Schatten spielte dabei eine genauso wichtige Rolle wie die Farbgebung. Charakteristisch war nämlich, dass die Künstler auf knallig bunte Kolorierungen verzichteten und sich stattdessen auf die Verwendung der Primärfarben Rot, Blau und Gelb sowie der Nicht-Farben Schwarz und Weiß beschränkten. Sollten Ihnen diese Eigenschaften bekannt vorkommen, ist dies keineswegs verwunderlich: Sowohl das deutsche Bauhaus als auch der niederländische De Stijl ließen sich vom russischen Konstruktivismus inspirieren und verarbeiteten ebenfalls dessen Vorstellungen und Techniken.

Der Konstruktivismus, dessen Name auf das lateinische constructio zurückgeht, was so viel wie „Zusammenfügung“ bedeutet, war mehr als nur eine neue Kunstrichtung, welche die bis dahin geltenden Vorstellungen der Ästhetik widersprach. Er war darüber hinaus ein wegbereitender Stil, der für zahlreiche nachfolgende Künstler und Maler als Quelle der Inspiration diente. So findet man Einflüsse des Konstruktivismus auf Bildern von Paul Klee oder Wassily Kandinsky, deren Werke besonders durch die einfachen Formen und Farben ihre volle Wirkung entfalten.

Bekannte Konstruktivismus Künstler:

  • Kasimir Malewitsch
  • Piet Mondrian
  • El Lissitzky
  • Laszlo Moholy-Nagy
  • Hildegard Joos

Konstruktivismus will nicht abstrakt sein

Aufgrund fälschlicher Annahmen über abstrakte Kunst wird auch der Konstruktivismus oft als abstrakt bezeichnet. In geometrischen Formen und all den Ecken und Kanten lassen sich auch tatsächlich keine Figuren erahnen – die Bilder sind gegenstandslos. Abstraktion hingegen bedeutet immer eine Veränderung oder Vereinfachung von ursprünglichen Gegenständen. Erst mit dem revolutionären Suprematismus, den Kasimir Malewitsch während seiner neo-primitivistischen Phase 1912/13 schuf, wurde der Grundstein für nachfolgende abstrakte Kunstrichtungen wie Fauvismus oder Kubismus gelegt.

Extravagante Konstruktivismus Bilder passen an Ihre weißen Wände

Als Bilder der modernen Kunst passt Konstruktivismus mit seinen klaren Farben und exakten Formen ideal in Ihr Wohn- oder Esszimmer. Schaffen Sie sich eine Atmosphäre, die sie beruhigt und entspannt und lassen Sie den Alltag einfach hinter sich. Konstruktivismus Kunst passt ideal an weiße Wände, das lässt den Raum noch moderner, heller und größer wirken und überlädt ihn nicht mit Farben. Erleben Sie den Kunststil ganz nah und lassen Sie sich keine Grenzen für die übrige Einrichtung setzen. Ob modern, skandinavisch, shabby-chic oder von jedem ein bisschen – bleibt ganz allein Ihrem Geschmack überlassen.

Stöbern Sie auch in unserer breiten Auswahl an Museumskunst und finden Sie unter De Stijl, Bauhaus oder Kubismus passende Motive, die Ihre konstruktivistische Auswahl ergänzt. Konstruktivismus Bilder und Nachfolger des Suprematismus lassen sich einfach kombinieren und werden als Poster oder Leinwand einen extravaganten Eindruck in Ihrem Zuhause machen. Wer noch auf der Suche nach dem idealen Gestaltungselement für das eigene Zuhause ist, der wird hier garantiert fündig, da ein Bild des Konstruktivismus das gewisse Extra, quasi das Tüpfelchen auf dem i ist!