Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Lowbrow

Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Lowbrow: Die Geschichte einer Untergrundbewegung

Lowbrow ist der bildenden Kunst zuzuordnen und findet seine Ursprünge in der Surfkultur Kaliforniens. In den 1950er Jahren eher als Untergrundbewegung vorzufinden, entwickelte sich Low Brow zu einer populären Kunstrichtung, die heute vor allem durch ihren Sinn für Humor geprägt ist.

In den Anfängen drückte sich Lowbrow in Street Art, Underground Comix und Tattoos aus. Magazine entdeckten die Motive zu Beginn der 90er Jahre und machten Lowbrow als Bewegung erst bekannt. Mit steigender Popularität änderte sich der Fokus der Künstler weg von der Einfachheit ihrer Werke hin zu verfeinerten Techniken. Die Zugänglichkeit der Kunstbewegung wurde mit phantastischen und traumähnlichen Elementen ergänzt. Gleichzeitig behielt Lowbrow Art seine Wurzeln. Heute ist Lowbrow eine Auseinandersetzung mit Anime, Horrorfilmen, Science-Fiction und Punk.

Beliebte Motive im Lowbrow

Lowbrow ist durch den Surrealismus geprägt. Die Gemälde und Zeichnungen scheinen wie aus dem Unterbewusstsein entstanden zu sein und sind oftmals absurd und phantastisch. Da viele Motive von den Ikonen der Popkultur inspiriert sind, wurde im Zusammenhang mit Lowbrow Art der Begriff Pop-Surrealism geprägt, der heute auch meist synonym verwendet wird. Zur Inspiration werden reale kulturelle, politische und soziale Gegebenheiten genutzt und in satirischer Form verarbeitet. Beliebte Motive sind Micky Maus, Ronald McDonald oder Marilyn Monroe. Zudem werden gern provozierende Anspielungen auf berühmte Maler wie Pablo Picasso oder Vincent van Gogh gemacht. Die Motive strotzen vor Details und nicht selten verleitet die Betrachtung von Low Brow zum Schmunzeln.

Lowbrow bringt ein ganz besonderes Flair in Ihr Zuhause!

Lowbrow bedeutet übersetzt anspruchslos. Die weiterführende Definition des Begriffs ist eher zu verstehen als „nicht interessiert“ an seriöser Kunst oder ernsthaften Ideen. Die Erschaffer von Lowbrow Art waren keine ausgebildeten Künstler, sondern erlangten ihre Fähigkeiten über ein Selbststudium. Aus diesem Grund wurden die pop-surrealistischen Werke lange Zeit von Museen und Kunstgalerien ignoriert, da sie nicht für würdig erachtet wurden.

Lowbrow versteht sich selbst als Kunst für Jedermann, als Kunst die jeden erreicht auch wenn man von ihr sonst keine Ahnung hat. Low Brow bringt Farbe an Ihre Wand und dank der vielen Details gibt es immer wieder etwas Neues auf den Bildern zu entdecken!

So finden Sie für Lowbrow das optimale Material

Nach der Auswahl Ihres Lieblingsmotivs und der passenden Größe geht es ans Material. Sie haben die Wahl zwischen Poster, Leinwand, Alu, Forex und Acrylglas. Hier stellen wir Ihnen drei besonders geeignete Materialien im Detail vor, um Ihnen bei der Entscheidung behilflich zu sein.

  • Lowbrow als Poster

Das Posterformat hebt die Einfachheit des Pop-Surrealism besonders hervor. Außerdem besticht es durch seinen günstigen Preis und die leichte Handhabung beim Aufhängen.

  • Lowbrow als Leinwand

Das Leinwandformat unterstützt den Gemäldecharakter der Werke. Auch wenn die Werke nicht seriös sein wollen, verdienen sie doch eine einwandfreie Qualität. Mit einer Leinwand ist das garantiert! Der Versand der Bilder ist übrigens kostenlos innerhalb Deutschlands.

  • Lowbrow als Alu-Dibond

Alu-Dibond-Bilder zeichnen sich durch eine edle Galerieoptik aus. Verschaffen Sie dem unterschätzten Kunststil die Wertschätzung, die er in Zeiten seiner Entstehung nicht genießen durfte. Der Vorteil des Alu-Diobond-Drucks sind besonders intensive und kontrastreiche Farben.