Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Handwerker

Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Handwerk – Kunstposter auf dem goldenen Boden der Meister und Gesellen

„Handwerk hat goldenen Boden“, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Tatsächlich ist dieser Berufsstand einer der vielseitigsten. Zu den Meistern und ihren Gesellen gehören so unterschiedliche Professionen wie Tischler, Schreiner und Spielzeugmacher aus dem Holzgewerbe, Dachdecker, Bodenleger und Schornsteinfeger aus der Baubranche sowie Bäcker, Fleischer und Brauer aus der Lebensmittelverarbeitung. Handwerker planen, bauen, schneidern, schmieden, malern, mauern, reparieren und renovieren – um nur wenige ihrer Arbeiten zu nennen. Die große Geschicklichkeit der Handwerker sowie ihre stets gebrauchten Produkte und Dienstleistungen machen das Gewerbe zu einem hoch angesehenen Tätigkeitsfeld. Das war aber durchaus nicht immer so: In der Antike war der Berufsstand des Handwerkers verrufen, schließlich arbeiteten sie vorwiegend im Inneren einer Werkstatt und galten als beinahe sklavenähnlich von ihren Kunden abhängig. Wichtig und notwendig waren sie dennoch. Jedoch erst im Hochmittelalter gewann das gewerbliche Handwerk vor allem in städtischen Gebieten an größerer Bedeutung als die Eigenproduktion. In den Manufakturen der frühen Neuzeit kam es zum Zusammenschluss verschiedener Zünfte und zugleich zu einer Spezialisierung ihrer Arbeiten. Mit der einsetzenden Industrialisierung wandelte sich auch die Handwerkszunft. Einige Zünfte gerieten allmählich in Vergessenheit, weil ihre Produkte von nun an in industrieller Massenproduktion gefertigt wurden. Heute gilt das meisterhafte, alte Handwerk als Qualitätsgarantie. Mit einem wachsenden ökologischen Bewusstsein setzt auch eine Rückbesinnung auf handgemachte Produkte und handwerkliche Fertigkeiten ein. Die „Do it yourself“-Bewegung boomt. Als Inspiration für Hobbyhandwerker und als passender Schmuck für den Handwerksbetrieb dienen Zeichnungen und Gemälde, die Szenen aus dem vielfältigen Handwerk darstellen. Solche historischen und modernen Kunstdrucke aus der Werkstatt bietet die umfassende Auswahl auf Posterlounge.de.

Das gute alte Handwerk zwischen Tradition und technologischem Fortschritt

Gerade historische Zünfte regen die Vorstellungskraft vieler Künstler und ebenso der Betrachter ihrer Bilder an, sind sie doch in der heutigen Zeit kaum noch greifbar und vermitteln ein nostalgisches Gefühl. Das „gute alte Handwerk“ ist daher oft Gegenstand künstlerischer Darstellungen, sei es nun der römische Kalkofen oder die mittelalterliche Schmiede. Abbildungen der Magd beim Buttern oder der Spitzenklöpplerin bei ihrer filigranen Handarbeit erinnern an das ländliche Leben und seine reichen Traditionen. Im Gegensatz zu solchen Motiven vermitteln Szenen aus Großbetrieben und den ersten Fabriken der industriellen Revolution einen gewissen Industriecharme. Sie erinnern an technologischen Fortschritt und die Anfänge unserer gegenwärtigen Konsumkultur. Alle Bilder aus Manufakturen, aus Werkstätten und Produktionshallen rufen dem Betrachter die lange Geschichte der Handwerkerzünfte und ihrer vielen verschiedenen Kunstfertigkeiten ins Gedächtnis.

Kunst und Handwerk wirken gemeinsam in der Wandgestaltung

In ästhetisch ansprechender Weise ergänzen sich die feine Kunst und das bodenständige Handwerk auf entsprechenden Wandbildern. Als Kunstposter oder auf Leinwand gebannt erzeugt diese Verbindung von Malerei und Handwerk allerdings nicht nur eine nostalgische Stimmung, sondern wirkt auch anregend. Ob die Illustrationen nun in der Werkstatt einen berechtigten Stolz auf das eigene Traditionshandwerk vermitteln, oder in den eigenen vier Wänden den Hobbyhandwerker zu Höchstleistungen nach dem Vorbild der Meister ihrer Zunft anspornen – die Wertschätzung und Freude an der Arbeit mit den eigenen Händen ist ansteckend. Viele interessante Aspekte finden sicher auch Geschichtsfreunde in den Kunstdrucken und Postern mit historischen Motiven vom handwerklichen Gewerbe im Wandel der Zeit.