Ab sofort kostenloser Versand & Rückversand innerhalb Europas

Hirsche

Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Attraktive Kunstposter von Dam- & Rotwild für ein rustikales und ländliches Wohnambiente

Mit etwas Glück kann man bei einem Spaziergang entlang eines großen Feldes oder einer weiten Wiese in der Nähe eines Waldgebietes Damwild, Rotwild oder Rehe beobachten, die sich auf der Suche nach Futter aus dem Schutz des Waldes gewagt haben. Ganz still muss man dann sein und sich nur langsam und zaghaft bewegen, sonst bemerken einen die scheuen und vorsichtigen Tiere und flüchten. Spätestens seit Felix Saltens rührender Geschichte von dem jungen Rehkitz Bambi und dem gleichnamigen Zeichentrickfilm von Walt Disney sind die friedlichen Waldtiere bei Groß und Klein äußerst beliebt. Darüber hinaus sind Bilder mit Hirschmotiven in Wohnräumen momentan voll im Trend. Nicht nur zur Weihnachtszeit zieren die edlen Tiere Wände, Christbaumkugeln, Vasen oder Tassen; das ganze Jahr über bringen Hirsche in Form von Dekorationsobjekten ein Heimatgefühl und eine ländliche Atmosphäre in die Wohnung. Als Kunstposter und Kunstdrucke sorgen sie für ein rustikales und heimeliges Wohnambiente, passend zum derzeit aktuellen Landhausstil.

Dam- & Rotwild – Bambi & Co. auf wunderschönen Bildern entdecken

Sowohl Dam- als auch Rotwild gehören zur Familie der Hirsche. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre Fellfarbe und die Form des Geweihs bei den männlichen Tieren. Charakteristisch für das Damwild sind das weiß gepunktete Fell und das schaufelförmige Geweih, das bis zu 55 cm lang und bis zu 2 kg schwer werden kann. Rotwild hat im Sommer rotbraunes, im Winter eher graubraunes Fell. Für das Rotwild typisch ist das besonders große und stark verzweigte Geweih, das bis zu 5 kg wiegen kann. Auf vielen Bildern und Postern werden sie mit diesem prächtigen und majestätischen Geweih dargestellt. Alljährlich wird es im Frühjahr abgeworfen und wächst dann wieder nach. Es besteht aus Knochensubstanz und dient den Tieren in der Brunftzeit als Waffe im Kampf gegen Nebenbuhler und zum Imponieren. Zu dieser Zeit ist auch das berühmte Röhren der Hirsche im ganzen Wald zu hören. Das Geweih ist eine beliebte Trophäe, weswegen die Hirsche bereits seit der Stein- und Bronzezeit zu den am häufigsten bejagten Tieren gehören. Dam-, Rotwild und Rehe sind äußerst friedliche Tiere. Sie ernähren sich vorwiegend pflanzlich und fressen vor allem Gras, Kräuter, Früchte, Pilze, Baumrinde, Eicheln, Kastanien, Triebe und Blätter.

Majestätische Hirsche auf hochwertigen Kunstdrucken als stilvolle Wandgestaltung

In der Mythologie vieler Völker und Kulturen tauchen die stolzen Tiere in unterschiedlichen Gestalten auf. Darstellungen von ihnen finden sich bereits bei altsteinzeitlichen Felszeichnungen, was zeigt, dass die Hirsche bereits zu dieser Zeit als wertvolle Nahrungsquelle und Objekt kultischer Handlungen eine große Rolle gespielt haben. Der Hirsch der Jagdgöttin Artemis aus der Mythologie der griechischen Antike galt als heilig. Ebenso heilig war die Kerynitische Hirschkuh, die der Legende nach ein goldenes Geweih trug. In den Märchen und Geschichten der Kelten tauchen Hirsche als Seelenführer auf, die Suchenden und Umherirrenden im Dickicht des Waldes den Weg weisen. Auch verehrten die Kelten einen Hirschgott und Herrn der Tiere mit dem Namen Cernunnos. In China gilt der Hirsch als Symbol für Ruhm und Reichtum. In der christlichen Ikonographie wird der Hirsch häufig als Zeichen für Christus verwendet. Durch seine prachtvolle Erscheinung ist er zudem Symbol für Stärke, Respekt und Weisheit und gilt als König des Waldes. Dies macht ihn zu einem beliebten Motiv in der Kunst und Raumgestaltung. Ob klassisch als realistische Tiermalerei oder modern in ornamental verziertem Gewand – ein Bild oder Kunstposter mit einem Hirsch bringt immer eine gewisse Eleganz und auch ein bisschen Prunk in das Zuhause.