Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Schafe

Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Schafe & Ziegen in idyllischen Landschaften auf attraktiven Kunstpostern

Schafe und Ziegen sind auf deutschen Graslandschaften wie den Wiesen und Weiden sowie in gebirgigen Regionen häufig zu sehen und dürfen auch auf keinem Bauernhof fehlen. Sie zählen zu den ältesten Haustieren überhaupt, denn bereits vor über 10 000 Jahren hielten sich die Menschen diese äußerst genügsamen und robusten Tiere als wertvolle Milch-, Fleisch-, Leder-, Wolle- und Felllieferanten. Durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit sind Schafe und Ziegen weltweit verbreitet. Was ihre Nahrung betrifft, sind beide Arten nicht besonders wählerisch. Die Schafe begnügen sich mit Gras, während Ziegen auch Kräuter, Blätter und anderen Baumbewuchs fressen. In der Kunst sind sie auf Landschaftsgemälden ein häufiges Motiv und unterstreichen den Eindruck einer bäuerlichen Landidylle. Darüber hinaus wird in der christlichen Kunst das Schaf beziehungsweise das Lamm häufig als Symbol für Christus verwendet. Immer wieder beliebt sind heute Bilder und Illustrationen von den kleinen Jungtieren der Schafe und Ziegen. Als Kunstposter und Kunstdrucke im Kinderzimmer aufgehängt bringen die süßen Lämmer und Zicklein Kinderaugen zum Strahlen.

Schafe – Friedvolle Tiere mit Symbolcharakter auf wunderschönen Kunstpostern

Schafe sind in Kunst und Kultur ein sehr häufiges Motiv. Im Volksmund gelten die gutmütigen Tiere als besonders dumm und feige, was wahrscheinlich daher rührt, dass sie sehr schreckhaft und folgsam sind. Die Forschung hat allerdings gezeigt, dass Schafe gar nicht so dumm sind, wie man zunächst glauben könnte. In Experimenten fand man beispielsweise heraus, dass sich die Tiere bis zu 50 Gesichter von Artgenossen merken können. Ebenfalls mit negativen Assoziationen behaftet sind schwarze Schafe. Redensartlich nennt man jemanden ein schwarzes Schaf, wenn er in der Gemeinschaft durch unangemessenes Verhalten oder einfach durch Nonkonformität negativ auffällt. Womöglich kommt die Bezeichnung daher, dass für Züchter von Schafherden nur die weiße Wolle nützlich ist. Auch ist denkbar, dass innerhalb einer Herde weißer Schafe ein dunkles Tier leicht mit einem Wolf verwechselt werden kann und die anderen Schafe vor ihm erschrecken. Fest verankert als Symbole sind die sanften und friedlichen Schafe in der christlichen Tradition. Metaphorisch wird der Pastor in der Kirche oft als Hirte und die Gemeinde als seine Herde bezeichnet. Darüber hinaus ist auf christlichen Bildern seit langem das Agnus Dei, das Lamm Gottes, ein häufig verwendetes Sinnbild für Jesus. Somit können Kunstposter mit Motiven von Schafen eine symbolische Bedeutung haben, die in der Wandgestaltung gezielt eingesetzt werden kann.

Ziegen als vielfältige Motive auf Kunstdrucken bei Posterlounge.de entdecken

Auch Ziegen sind in der Kultur als Symbole tief verwurzelt. In vielen Märchen tauchen die Tiere als Erzählelemente auf, beispielsweise als Muttersymbole oder Sinnbilder für Vitalität und Lebenskraft. Der Ziegenbock wird in vielen indoeuropäischen Kulturen mit Fruchtbarkeit und Triebhaftigkeit in Zusammenhang gebracht. So erzählt man sich in der griechischen Mythologie von Pan dem Hirtengott, der als halb Mensch, halb Ziegenbock für seine Fröhlichkeit, aber auch für seine Wollust bekannt ist. Die ikonographische Darstellung des Pan wurde dann später im christlichen Mittelalter für die bildliche Darstellung des Teufels verwendet. Dieser trägt wie Pan zwei Hörner und hat Bocksfüße. Dadurch gilt der Ziegenbock in der christlichen Glaubensvorstellung als Tier des Teufels und Manifestation des Bösen. Im Gegensatz zu den Schafen haben Ziegen in der christlichen Glaubensvorstellung also keinen guten Ruf. Ihre vielfältigen Attribute machen die Ziegen zu einem interessanten Motiv in der Kunst, die man auf hochwertigen Kunstpostern und -drucken bei Posterlounge.de entdecken kann.