Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Edward Hopper

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Edward Hopper

Die Faszination des amerikanischen Realismus im 20. Jahrhundert

Amerikanische Alltagsszenen, Abbildung nahe der Wirklichkeit und immer ein bisschen Kritik im Pinsel – das ist der amerikanische Realismus, der von Edward Hopper zu Beginn des 20. Jahrhunderts charakterisiert und vorangetrieben wurde. Hopper wird heute auch als Chronist der amerikanischen Bevölkerung betrachtet. Seine Bilder zeigen die modernen Menschen amerikanischer Kleinstädte im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts in realistischen Abbildungen. Keiner vermag eine Stille, Abgründigkeit und Leere so intensiv auszudrücken wie Edward Hopper. Er ordnete sich nie gängigen Stilrichtungen und Strömungen der Kunst unter, sondern malte stets faszinierende, figurative Momentaufnahmen amerikanischer Gesellschaft. Für manche mögen die Bilder abstrakt wirken, denn die Betrachtung banaler Alltagsszenen strahlt eine gewisse Unwirklichkeit aus. Für den amerikanischen Maler war jedoch stets der Realismus vordergründig und nicht die Abstraktion. Bei Posterlounge können Sie jetzt die schönsten Edward Hopper Poster durchstöbern und mit nur ein paar Klicks nach Hause bestellen.

Wichtige Eckdaten zu Edward Hopper:

  • geboren am 22. Juli 1882 in Nyack, New York
  • Vorbild für den amerikanischen Realismus
  • 1913 Verkauf des ersten Gemäldes für 250 Dollar
  • 1924 Heirat mit Josephine Verstille Nivison
  • künstlerischer Durchbruch während der Weltwirtschaftskrise 1929
  • gestorben am 15. Mai 1967 in seinem New Yorker Atelier

Edward Hoppers bekanntestes Werk „Nighthawks“ bei Posterlounge entdecken

Das Hauptwerk und zugleich bekannteste Gemälde Hoppers ist das Bild Nighthawks, auch Nachtschwärmer genannt und zeigt vier Menschen in einer Bar.  Anlass des Bildes war der Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg 1942. Das ist nicht nur Beispiel für den zeitgenössischen Charakter von Edward Hoppers Bildern, sondern verdeutlicht gleichzeitig die poetisch kritische Sicht auf sein Land. Diese Kritik äußert sich auch in anderen Werken, denn Edward Hopper steht vor allem der Urbanisierung und damit verbundenen sozialen Problemen kritisch gegenüber. Die Lichtverhältnisse der Bilder sind in ihrer Darstellungsform Ausdruck der Einsamkeit. Die teils kräftigen, meist aber düsteren Farben sowie der starke Hell-Dunkel-Kontrast, bringen das Seelenleben der dargestellten Figuren auf einzigartige Weise zum Ausdruck. Während sein Frühwerk eher den Kontrast zwischen Licht und Schatten in den Vordergrund rückt, zeichnet sich im späteren Schaffen der Fokus auf den Farbkontrast ab.

„If you could say it in words, there would be no reason to paint.“
(Edward Hopper)

Nach seinem Tod 1967 gingen seine mehr als 3.000 Werke an das Whitney Museum of American Art, wo auch heute noch der größte Teil seines Lebenswerks liegt.

Weitere bekannte Edward Hopper Werke:

  • House by the Railroad (1925)
  • Gas (1940)
  • Nighthawks (1942)
  • Morning Sun (1952)
  • Excursion into Philosophy (1959)
  • People in the Sun (1960)

Edward Hoppers Einflüsse auf Film & Kino

Der amerikanische Realist liebte das Kino. Besonders während unproduktiver Phasen wird die Kinoleinwand sein Rückzugsort und die Quelle für weitere Inspiration. Edward Hoppers Bilder werden auch oft mit den Einstiegsszenen amerikanischer Filme verglichen. Der Film holte sich im Gegenzug aber auch Ideen bei Hopper. Alfred Hitchcock bekannte öffentlich, dass ihn die eindrucksvolle Atmosphäre des Bildes House by the Railroad (Haus am Bahndamm) für das Motel in seinem Film Psycho von 1960 inspirierte. Auch Nighthawks (Nachtschwärmer) soll Vorbild für Ridley Scotts Blade Runner gewesen sein. Stöbern Sie auch durch unsere große Auswahl an Filmpostern und kreieren Sie eine bunte Collage aus amerikanischen Filmen und amerikanischem Realismus. Besonders im Arbeitszimmer werden Sie sich damit eine nie versiegende Quelle der Inspiration schaffen.

Edward Hopper Bilder kaufen und Realismus an die Wand bringen

Edward Hopper wollte sich nie einem Kunststil unterwerfen, sondern verfolgte unabhängig von Trends und Ruhm seine eigenen Ideen. Massenproduktionen kamen für ihn genauso wenig infrage, wie die aufkommende abstrakte Kunst in seine realistischen Bilder zu integrieren. Dies bedeutet in den 50er Jahren das Ende des amerikanischen Realismus und Hoppers Erfolg. Wenn Sie heute Edward Hopper Bilder kaufen, dann setzen Sie ein Zeichen für Prinzipientreue und Individualität. Unser Online-Shop bietet darüber hinaus noch ganz persönliche Individualisierungsmöglichkeiten für Ihre Lieblingsmotive. Neben hochwertigen Edward Hopper Postern können Sie auch Leinwände, Alu-Dibond, Forex oder Acrylglas mit einem beliebigen Motiv aus unserer großen Auswahl bedrucken lassen.