Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Katsushika Hokusai

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

Katsushika Hokusai

Katsushika Hokusai – Holzschnittmeister und bedeutender japanischer Künstler

Der japanische Künstler Katsushika Hokusai gilt als einer der bedeutendsten seines Landes. Er ist ein bekannter Vertreter des sogenannten Ukiyo-e, ein Genre der japanischen Malerei und Druckkunst. Hokuasai beschäftigte sich während seines Lebens mit zahlreichen Stilrichtungen, die es innerhalb dieser Gattung gibt, bevorzugte jedoch die Techniken des Farbholzschnittes. Mit Hilfe derer entstanden eindrucksvolle Werke, die insbesondere durch ihre Motivvielfalt bestechen. Neben Natur- und Landschaftsbildern schuf der Künstler faszinierende Zeichnungen und Studien von Sumo-Ringern oder Unterwasserlebewesen. Der Isolation Japans geschuldet, gelangten die Werke Hokausais lange Zeit nicht nach Europa. Danach jedoch beeinflussten seine Bilder namhafte Künstler, darunter Vincent van Gogh, Gustav Klimt und Paul Gauguin.

Katsushika Hokusai, der im Laufe seines Lebens über 30 Mal seinen Namen änderte, wurde vermutlich am 31. Oktober 1760 in Edo, dem heutigen Tokio geboren. Mit drei Jahren wurde er von Nakajima Ise adoptiert, über seine leiblichen Eltern ist nichts bekannt. Hokusais Adoptivvater war Spiegelmacher, weshalb dieser sich auch mit der Spiegelmalerei beschäftigte. So ist es nicht verwunderlich, dass der Junge schon früh in Kontakt mit der Kunst kam und mit nur sechs Jahren selber mit dem Malen begann. Mit 14 begab sich Hokusai in die Ausbildung eines Holzschnittmeisters, wo er die nächsten vier Jahre verblieb. Nach dieser Lehrzeit arbeitete der Künstler in der Werkstatt des Ukiyo-e-Meisters Katsukawa Shunsh?. Die Werkstatt verließ er erst nach dessen Tod im Jahr 1793. Bereits seit 1779 veröffentlichte er eigene Arbeiten, die zunehmend auf Anklang in Kundenkreisen stieß.

In den 1790er-Jahren begab sich Katsushika Hokusai auf Wanderung durch Japan. Er wechselte Schulen und Lehrmeister sowie fortwährend seinen Namen, was unter Künstlerkreisen damals durchaus üblich war. Durch die zahlreichen Einflüsse und Eindrücke, die er in den diversen Werkstätten sammeln konnte, strebte Hokusai stets nach der Perfektionierung seiner eigenen Kunst. Ab 1798 fühlte er sich bereit, um eigene Schüler auszubilden und unterrichtete diese im Holzschnitt und der Zeichenkunst.

1800 änderte er seinen Namen in Katsushika Hokusai, unter dem er seinen Durchbruch erleben sollte und bis heute am bekanntesten ist. Obwohl der Künstler in seiner Hochzeit gut verdiente, bevorzugte er ein Leben in ärmlichen Verhältnissen, was seiner Bescheidenheit, die ihm nachgesagt wird, zu verschulden ist.

Katsushika Hokusai starb am 10. Mai 1849 im japanischen Henj?in.

Katsushika Hokusai:

  • vermutlich am 31.10.1760 in Edo, dem heutigen Tokio, geboren
  • einer der bedeutendsten Künstler Japans und angesehener Meister des Farbholzschnitts
  • bekannte Werke: die Farbholzschnittserie „36 Ansichten des Berges Fuji“, diese enthält unter anderem die Bilder "Die Große Welle von Kanawaga", „Gewitter unterhalb des Gipfels“; „Zwei kleine Fischerboote auf dem Meer“
  • gestorben am 10.5.1849 in Henj?in, Japan

 

Die Vielfalt des Ukiyo-e: Bilder von Katsushika Hokusai

Katsushika Hokusai ist nicht nur ein äußerst bedeutsamer Vertreter der japanischen Kunst, sondern vor allem ein Meister des Ukiyo-e. Diese Gattung ist eher ein Sammelbegriff für die zahlreichen Arten der japanischen Malerei und Druckkunst. Das Besondere an diesem Stil ist der Ausdruck eines aufkommenden neuen Lebensgefühls. Dieses entstand während der sogenannten Edo-Zeit in den größten japanischen Städten, wo sich langsam ein Bürgertum etablierte. Die Bilder zeigen deshalb das Leben und den Alltag der Kaufleute und Handwerker und betrachten weniger das Jenseits als vielmehr das Hier und Jetzt. Auch Hokusai fertigte derlei Bilder. Er beschäftigte sich jedoch mit zahlreichen verschiedenen Stilen und Motiven, zu seinen bekanntesten gehören wohl die Natur- und Landschaftsdarstellungen.

 

Das Werk Katsushika Hokusais erleben!

Das unbestritten berühmteste Bild des Künstlers Katsushika Hokusai, und wohl auch das bekannteste japanische Kunstwerk überhaupt, ist „Die große Welle von Kanagawa“. Es ist Teil der Farbholzschnittserie „36 Ansichten des Berges Fuji“, die zwischen 1830 und 1832 entstand. Wie der Titel schon verrät, ist auf allen 36 Bildern der heilige Berg Fujisan zu sehen. Mit einer eindrucksvollen Liebe zum Detail bestechen die Farbholzschnitte bis zum heutigen Tag und lassen Betrachter in die Welten der japanischen Kunst eintauchen. Bei Posterlounge.de kann man zahlreiche Werke des Künstlers Katsushika Hokusai entdecken und diese in Form hochwertiger Kunstdrucke in den eigenen vier Wänden erleben!