✓ Kostenloser Versand

László Moholy-Nagy

Filter
Sortierung:
  • Beliebtheit
  • Neuheiten

László Moholy-Nagy

Lászlo Moholy-Nagy gilt als einer der herausragendsten Künstler der Moderne. In seinen außergewöhnlichen Gemälden vereinen sich größte Präzision mit völliger Abstraktheit, womit er die künstlerische Entwicklung zu Beginn des 20. Jahrhunderts prägte. Doch Moholy-Nagy beherrschte weit mehr als nur eine Kunstform. Neben der Malerei, versuchte er sich ebenfalls erfolgreich an der Fotografie, der Typografie, als Bühnenbildner, Regisseur mehrerer Kurzfilme und als Autor. Seine Kunstwerke haben daher in der Kunstgeschichte nach wie vor einen ganz besonderen Stellenwert.

Ein Mann vieler Talente

Am 20. Juli 1895 kam László Moholy-Nagy als einer von drei Söhnen in Ungarn zur Welt. Aufgewachsen ohne seinen Vater begann er 1913 auf Anraten seines Onkels hin ein Jurastudium. Durch Ausbruch des ersten Weltkrieges und seinen Einsatz als Offizier in der Armee führte er dieses aber nie zu Ende. Schon während seiner Zeit in der Armee beschäftigte sich László Moholy-Nagy intensiv mit der Malerei und fertigte zahlreiche Zeichnungen an. Später besuchte er auch Abendkurse.

1919 zog László Moholy-Nagy nach Wien, ein Jahr später nach Berlin, wo er auch seine erste Einzelausstellung hatte. 1923 löste er Johannes Itten an der Bauhaus Kunstschule in Weimar ab. Dort wurde er als Leiter des Vorkurses und der Metallwerkstatt eingesetzt. Als Assistent von Walter Gropius probierte sich Moholy-Nagy an der Typografie und der Fotografie. Gemeinsam mit Gropius wurde er außerdem zum Herausgeber der Bauhausbücher und gestaltete zusammen mit anderen Künstlern des Bauhauskollektivs das Lifestylemagazin die neue linie.

Nach seiner Zeit in Weimar bezog László Moholy-Nagy ein eigenes Atelier in Berlin. Durch die Zusammenarbeit mit dem Jenaer Glaswerk Schott & Gen bekam der Künstler ebenfalls die Chance, die moderne Produktwerbung voranzutreiben. Wegen seines Berufsverbots in Deutschland nach Machtergreifung Hitlers zog László Moholy-Nagy erst nach Amsterdam, dann nach London und später in die USA. Hier gründete er die New Bauhaus School und die School of Design. Am 24. November 1946 verstarb der Künstler im Alter von 51 Jahren in Chicago.

Die wichtigsten Fakten zu László Moholy-Nagy:

  • geboren am 20.07.1895 in Bácsborsód, Ungarn
  • Lehrer an der Bauhaus Kunstschule in Weimar
  • Bekannte Werke: „Komposition Z VIII“, „Suprematistisch“, „Konstruktion ch 7“
  • gestorben am 24.11.1946 in Chicago, USA

Anordnung, Komposition und Konstruktion

Zunächst orientierte sich László Moholy-Nagy noch an Rembrandt und van Gogh und schuf figürliche Werke. Diese wichen jedoch zunehmend einer gegenstandsloseren Herangehensweise. Hinsichtlich der Malerei hatte sich der Künstler schließlich voll und ganz nichtgegenständlichen Motiven verschrieben, die einen größtmöglichen Grad an Abstraktion aufwiesen.

Einfluss auf seinen Stil hatten dabei vor allem der Maler Kasimir Malewitsch, die niederländische De Stijl-Bewegung und Kunstströmungen wie der Konstruktivismus. Das Arrangement und die Komposition von Objekten war Ausgangspunkt seiner bekanntesten Werke.

Weitere wichtige Werke von László Moholy-Nagy:

  • „Konstruktion“
  • „Zusammensetzung ii“
  • „Konstruktion Iis“

Eine große Auswahl der bedeutendsten Werke von László Moholy-Nagy finden Sie hier in unserem Shop. Entdecken Sie in seinem umfangreichen Repertoire das passende Motiv für Ihre vier Wände und lassen Sie dieses auf das gewünschte Material im passenden Format drucken. Hierfür bieten wir Ihnen als Druckuntergrund das klassische Poster, die elegante Leinwand und das individuelle Holzbild. Soll es ein zeitloseres Material sein, empfehlen wir unsere Produkte aus Forex, Alu-Dibond und Acrylglas.