Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

Thomas Marutschke

Thomas Marutschke

Thomas Marutschke, geb.1961 in Deutschland, wohnt und arbeitet in Rüsselsheim. Fundierte Ausbildung zum Diplom-Grafikdesigner, klares Bekenntnis zum eigenen Stil, arbeitet als Illustrator für Werbung, Editorial und Kunden im Dekorbereich.

1982-1987 Studium Kommunikationsdesign in Darmstadt (Diplom-Designer)
seit 1987 freier Illustrator für Werbung, Redaktionen und Kunden im Dekorbereich
1990 Gründung des Trashline Studios

Kundenportfolio:
Ritzenhoff, Ravensburger Spieleverlag, SIGG, Design House,
Redaktion Focus, Redaktion Börse online, Redaktion Petra, Redaktion Home u. a.
Illustrationen für Werbekunden wie Deutsche Post/DHL, Condor, Philip Morris,
Procter & Gamble, Batida de Côco, IBM, Woolworth, DBV-Winterthur, Telco, Sovital u. a.

Seit 1996 gemeinsam mit der DornPresse Raunheim künstlerische Hochdruckgrafiken
(Holz- und Linolschnitte). Seit 2003 vermehrt freie digitale Arbeiten, in diesem Bereich
diverse Buch- und Grafikprojekte und verschiedene Ausstellungsbeteiligungen.

"Das Sein bestimmt das Design" so oder ähnlich könnte man die Arbeiten beschreiben, die der Rüsselsheimer Thomas Marutschke gestaltet. Der Illustrator und Künstler machte sich vor 15 Jahren mit dem "Trashline Studio" selbstständig und seitdem arbeitet er an eigenständigen, plakativen und modernen Entwürfen. Ursprünglich wurden die Arbeiten von Hand aus Farbfolien ausgeschnitten. Daraus entstand eine besondere grafische Illustrationstechnik, die er mittlerweile als Vektorgrafiken direkt am Rechner umsetzt.
Für die Ritzenhoff Cristal AG gestaltete er bereits über 30 verschiedene Dekore. Darüber hinaus illustrierte er zahlreiche Motive für namhafte Zeitungen und Zeitschriften, darunter Focus, Zeit-Magazin, Süddeutsche Zeitung und viele andere. Auch im Bereich klassischer Werbung ist er aktiv, er entwarf über Jahre hinweg alle Motive der Condor-Kampagne. Seinen graphischen Stil, der sich besonders für Logo- und Signetgestaltung eignet, nutzten Konzerne wie Kraft und Philip Morris.
Außerdem entstehen seit einigen Jahren regelmäßig freie Hochdruckgrafiken in Zusammenarbeit mit Dorndruck, Raunheim. Ausstellungen in Hamburg (Museum der Arbeit), Mainz (Gutenberg Museum) und Berlin zeigen einen Querschnitt dieser kreativen Kooperation. Seit 2003 arbeitet Thomas Marutschke vermehrt an freien digitalen Arbeiten, hierzu gibt es diverse Buch- und Grafikprojekte und verschiedene Ausstellungsbeteiligungen. Viele dieser neuen Arbeiten sind bei Posterlounge vertreten.