Lieferung bis Weihnachten: Bestellen Sie bis zum 19.12.2016!

William Holman Hunt

William Holman Hunt

William Holman Hunt – detailgenauer Maler und Mitbegründer der Präraffeliten

Der britische Maler William Holman Hunt hatte eine klares Ziel vor Augen: er wollte die englische Kunst revolutionieren, sie zurückführen zum reinen Stil des späten Mittelalters und dessen naturalistischer Technik. Er strebte danach, die Darstellung des Gesehenen zu erneuern, indem er seine Bilder so authentisch wie möglich malte. Mit diesen Vorhaben blieb er nicht allein, in John Everett Millais und Dante Gabriel Rossetti fand er passionierte Mitstreiter, mit denen er die präraffaelitische Bruderschaft gründete. Hunt beschäftigte sich in seiner Kunst hauptsächlich mit literarischen, mythologischen und biblischen Motiven, die er farbenprächtig und detailgenau darzustellen vermochte.

William Holman Hunt wurde am 2. April 1827 als Sohn eines Warenhausbetreibers in London geboren. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung als kaufmännischer Angestellter, nahm nebenbei jedoch Zeichenunterricht und machte Musterentwürfe. Zwischen 1834 und 1844 war er als Kopist im British Museum sowie der National Gallery tätig. Bereits 1843 bewarb er sich an den Royal Academy Schools für ein Kunststudium, wurde jedoch erst beim dritten Anlauf drei Jahre später aufgenommen. In seiner akademischen Ausbildung traf er auf seinen Kommilitonen John Everet Millais in dem er nicht nur einen Freund, sondern auch Mitstreiter in der Kunstauffassung fand. Mit ihm und Dante Charles Gabriel Rosetti gründete William Holman Hunt 1848 die präraffaelitische Bruderschaft. Sie strebten nach einer akribischen und detailgenauen Malerei wie sie die Künstler des späten Mittelalters betrieben und in ihrer Exaktheit beinahe illusionistisch wirkte. Gerade weil Hunt in seiner Malweise voller Details und naturgetreu war, stießen seine ersten Werke auf harsche Kritik. Er dachte sogar an Auswanderung, da die abfälligen Stimmen nicht leiser werden wollten. Mitte der 1850er-Jahre konnte William Holman Hunt jedoch Erfolge verzeichnen, weshalb er sich dazu entschloss, in England zu bleiben. 1854 reiste der Künstler zum ersten Mal in den Nahen Osten ins Heilige Land und kehrte erst zwei Jahre später in die Heimat zurück. Nach dem Tod seiner Frau 1865 unternahm er in der folgenden Zeit zahlreiche Reisen, unter anderen nach Griechenland, Italien, Ägypten und Palästina, die es ihm ermöglichten, seine biblischen und mythologischen Motive unter dem Eindruck der Originalschauplätze zu malen.

William Holman Hunt starb am 7. September 1910 in London.

William Holman Hunt:

  • geboren am 2.4.1827 in London
  • Mitbegründer der präraffaelitischen Bruderschaft
  • detailgenaue und naturgetreue Malerei, die durch ihre Akribie teilweise illusionistisch erschien
  • bekannte Werke: „Eine bekehrte Britenfamilie verbirgt einen Missionar vor der Verfolgung durch die Druiden“, „Die Braut von Bethlehem“, „Das Licht der Welt“
  • gestorben am 7.9.1910 in London

Sich selbst und dem Anspruch des Authentizität treu geblieben: William Holman Hunt

William Holman Hunt verfolgte in seiner Kunst eine realistische Darstellungsweise, die auf detaillierten Betrachtungen basierte. Durch die Arbeit im Freien gelang es ihm sowie seinen Mitstreitern der präraffaelitischen Bruderschaft leuchtende Farben und eine glaubwürdige Formenklarheit zu erzeugen. Hunt hatte den Anspruch höchster Authentizität an sich und seine Bilder. Selbst nach dem Zerfall der Präraffaeliten war er einer der wenigen Künstler, die diesen Ansprüchen treu blieben. Obwohl seine Werke zunächst auf Kritik stießen und das Publikum kein gutes Wort für ihn übrig hatte, erlangte er später mit seinen biblischen Motiven und farbenprächtigen Bildern Ruhm und Anerkennung. Welche Kraft von den Gemälden Hunts ausgeht, kann man bei Posterlounge.de entdecken, wo eine feine Auswahl seines Ouevres präsentiert wird.

Das faszinierende Oeuvre William Holman Hunts entdecken!

Besonders die religiösen Bilder William Holman Hunts erlangten große Bekanntheit. Zu einem der berühmtesten von ihnen gehört „Der Schatten des Todes“. So grausam der Name im ersten Moment klingt, besticht das Werk doch durch seine unheimliche Kraft. Die Farben sind prächtig, die Details atemberaubend und laden Betrachter dazu ein, das Bild ganz genau zu studieren. Hier bei Posterlounge.de kann man dieses Gemälde entdecken und auf sich wirken lassen. Doch auch die anderen Werke des britischen Künstlers William Holman Hunt sind faszinierend und stellen in Form eines hochwertigen Kunstposters oder Kunstdrucks eine außergewöhnliche Wanddekoration dar.